Startseite   |   Sitemap   |   Anfahrt   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung

Sternberger Finnregatta

Anfänge der Sternberger Finnregatta

In der Winterzeit 1999/2000 wurde durch Eberhard Bieberitz und Fritz Cordshagen sowie weiteren Finnseglern ein neuer Wettbewerb ins leben gerufen. Ab dem Jahr 2000 sollte in Mecklenburg-Vorpommern der Große Preis von Mecklenburg-Vorpommern in der Olympischen Finn-Klasse aus gesegelt werden. Der Wettbewerb wird im August auf drei Segelrevieren ausgetragen. Dabei wiurde auf die schon bis dato zur Tradition gewordenen Veranstaltungen in Güstrow und Schwerin aufgebaut. Darüber hinaus wurde der Sternberger Seglerverein e.V. als Veranstalter der 3. Finnregatta eingebunden. Der beste Finnsegler dieser drei Regatten wird der Gewinner des Großen Preises von Mecklenburg-Vorpommern sein. Natürlich wird jede der drei Regatten einzeln für sich gewertet und die Gewinner und Platzierten entsprechend geehrt. So gibt es dem Jahre 2000 die Sternberger Finnregatta. Als Sieger stehen namhafte und international erfolgreiche Finnsegler in den Ergebnislisten, so u.a. Eberhard Bieberitz, Andre` Budzien. Mit dieser Regattaserie und der Verleihung des „ Großen Preises von Mecklenburg-Vorpommern „ wird das Ziel einer weiteren Steigerung der Teilnehmerzahlen bei Finnregatten in Mecklenburg-Vorpommern zu erreichen. Gleichzeitig sind die Finnsegler und deren Familien aus anderen Bundesländern eingeladen, mehr als bisher die touristischen Sehenswürdigkeiten unseres Bundeslandes zu entdecken.